Umweltschutz statt Umweltschmutz – bei BIC auch ohne EU-Richtlinie!

BIC Deutschland GmbH & Co OHG

Anzeige ikademie GmbH

BIC Deutschland & Österreich startet wegweisendes Projekt und stellt seine Werbetaschen von Plastik auf stabile Papiertaschen um. Samstag Werbemittel GmbH lieferte dafür individuell gestaltete Taschen mit klassischem Flachhenkel vom Spezialisten BAGS BY RIEDLE.

Derzeit werden jedes Jahr knapp 100 Milliarden Plastiktüten in Europa in Umlauf gebracht. Untersuchungen belegen, dass dies 198 Tüten pro Jahr und Bürger entspricht, nahezu alle davon sind Einwegtüten. Um die Gefährdung von Mensch und Tier auf dem Land und in den Meeren durch Plastikmüll zu verringern hat der Rat der Europäischen Union eine Senkung des Verbrauchs von Plastiktüten beschlossen. Diese EU-Richtlinie ist am 1. Oktober 2015 in Kraft getreten und so soll der Verbrauch von derzeit 76 Plastiktüten pro Bundesbürger auf 40 Stück pro Einwohner bis zum Jahr 2025 gesenkt werden.

 

Um eine gesetzliche „Tüten-Abgabe“ durch Bezahlpflicht nicht realisieren zu müssen unterzeichneten Vertreter des Handels und das Bundesumweltministerium am 26. April eine Vereinbarung, nach der durch die beteiligten Unternehmen und Mitgliedsfirmen der entsprechenden Verbände keine kostenlosen Plastiktüten mehr abgegeben werden sollen.

 

Der beste Umweltschutz aber ist, erst gar keine Plastiktüte in Umlauf zu bringen und so setzt BIC Deutschland & Österreich ein deutliches Zeichen. Erstmalig wurde hier in hoher Auflage eine individuell gestaltete Papiertasche mit klassischem Flachhenkel produziert. Dank Griffverstärkung und Blockboden konnten die vorgegeben Qualitätsanforderungen für die entsprechenden Anwendungszwecke erfüllt werden. Auf dieser Grundlage wird gewährleistet, dass die Papiertasche auch durch die Mehrfachverwendung einen hohen Nutzen erzielt. Umweltschutz statt Umweltschmutz gelingt so auf ganzer Linie.

 

Dass es dem französischen Konzern mit dem Thema Umweltschutz wirklich ernst ist, zeigt er auch als offizieller Partner der 21. UN-Klimakonferenz (Conference of the Parties to the United Nations Framework Convention on Climate Change, COP21/CMP11). Auf der Konferenz, die vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 im französischen Le Bourget stattfand erhielten die zahlreich teilnehmenden Staats- und Regierungschefs neben Kugelschreibern und Bleistiften auch Notizbücher, die allesamt nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Standards produziert werden.

 

Mit BAGS BY RIEDLE hat Werbemittel Samstag GmbH für das Unternehmen BIC einen Partner ausgewählt, der sich auch selbst der Verantwortung stellt. So weiß Volker Riedle, Geschäftsführer und Innovator, dass es nicht viel hilft, billige ASIA-Produktionen an den Kunden zu bringen. Auch macht es für ihn keinen Sinn nur über reine Materialeigenschaften zu sprechen ohne die Produktion und Transportwege im Rahmen eines ökonomischen Gesamtkonzepts in den Focus zu stellen. Natürlich geht es auch darum, durch die Vermeidung von Plastikmüll Seetiere und Vögel zu retten aber insbesondere setzt er auf die Entwicklung von nachhaltigen ganzheitlichen Umweltkonzepten.

 

Daher ist es Riedle gleichermaßen wichtig, sich bei der Herstellung der Papiertragetaschen nicht nur der ökologischen, sondern auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen. So war sein Entschluss, sich der EPPA (European Promotional Products Association) anzuschließen nur folgerichtig. Der damit verbundene Verhaltenskodex beinhaltet fairen Handel, sichere und gesunde Arbeitsplätze und den verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt.

 

Diese Beispiele beweisen neue und innovative Umwelt- und Nachhaltigkeits- konzepte gibt es auch ohne gesetzliche Vorschriften; aber vielleicht trägt die aktuelle Diskussion um die „Tüten-Abgabe“ dazu bei, dass doch möglichst viele Unternehmen freiwillig und frühzeitig auf hochwertige Papiertragetaschen umsteigen.

 

BAGS BY RIEDLE®

Als Partner der Werbewirtschaft bietet das Unternehmen RIEDLE aus Langenbrettach seit über zwei Jahrzehnten Kompetenz und Full-Service in der Produktion von Papiertragetaschen an. Für Geschäftsführer Volker RIEDLE haben hochwertige Papiertragetaschen zwei Funktionen: Sie sind gleichzeitig praktisches Transportmittel und Image-fördernder Werbeträger. Bei der Produktion wird bei RIEDLE auf eine sorgfältige Auswahl der Materialien sowie auf die perfekte Verarbeitung ebenso Wert gelegt wie auf die Geschwindigkeit in der Umsetzung von Anfragen und Aufträgen. Innerhalb von 24 bis maximal 36 Stunden liefert RIEDLE den Kunden ein Muster der gewünschten Tasche. Zu den Auftraggebern zählen Unternehmen wie Bentley, Bosch, Fiat, Sony, Lagerfeld und Hilfiger.

 

Bildunterschrift: Papier statt Plastik – BIC geht mit gutem Beispiel voran

Foto: BIC Deutschland GmbH & Co. OHG (frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)
BAGS BY RIEDLE®

Bei der Leimengrube 17-18, D-74243 Langenbrettach
www. riedle.de

Telefon +49 (0)7139 / 93152-410, Telefax +49 (0)7139 / 93152-500

Ansprechpartnerin: Anna-Maria Dietz, anna-maria.dietz@riedle.de

1 Kommentar zu "Umweltschutz statt Umweltschmutz – bei BIC auch ohne EU-Richtlinie!"

  1. Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen. Vielen dank für die Informationen.

    Gruß Anna

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*